Früherkennung

Eltern fällt möglicherweise auf, dass sich ihr Kind in manchen Bereichen „anders“
entwickelt als andere Kinder seines Alters. Sie haben vielleicht bemerkt, dass ihr
Kind:

relativ spät anfing zu sprechen

nie gerne malt

zu schwacher oder zu starker Muskeltonus

nie gerne mit Bauklötzen, Lego, usw. spielt

erst viel später als seine Geschwister

Fahrrad fahren gelernt hat

erst recht spät mit dem Laufen begonnen hat

als kleines Kind oft hingefallen ist

Essstörungen hatte

Es leidet oder litt unter einer Kopfgelenk-Induzierten-Symmetrie-Störung (KISS)

Trinkstörungen hatte

oft erbrochen hat

sehr ruhig, bewegungsarm oder faul wirkte

beim Anziehen mehr Hilfe benötigt, als gleichaltrige Kinder

nicht oder nur ganz kurze Zeit krabbelte

Es ist überängstlich und „klammert“.

beim Treppensteigen oder beim Laufen auf einer unebenen Fläche plump, tollpatschig

oder ängstlich wirkt

Gegenstände/Personen nicht gut fixieren kann